Grußwort der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.
Lothar Ullrich, Münster



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V. möchte ich Sie herzlich zum 15. Kongress der DIVI in Leipzig einladen.

Die Ausrichtung des diesjährigen Kongresses an dem Leitsatz „Qualität trifft Ökonomie“ verdeutlicht die brennende Aktualität dieser Thematik – wir als Akteure in der Pflege, insbesondere in der Intensiv- und Notfallmedizin, bewegen uns tagtäglich zwischen den Polen dieses zunehmend aufgeladenen Spannungsfeldes.

Qualität als Leistungsindikator im Gesundheitswesen insgesamt, aber auch in der Pflege rückt immer weiter in den Blickpunkt der Öffentlichkeit und bestimmt zunehmend die gesundheitspolitische Debatte sowie die Gesetzgebung. Qualität ist das Maß der Dinge, sie ist ein entscheidendes Kriterium für die Zukunftsfähigkeit eines Gesundheitswesens, in dem sich eine immer weiter steigende Anzahl von Menschen uns und unserer pflegerischen Versorgung anvertrauen wird. Wir und die Qualität der Pflege insgesamt werden zunehmend daran gemessen werden, wie gut wir es vermögen, dass Menschen durch unser Handeln ihre Lebensqualität zurückgewinnen, erhalten oder steigern. 

Nur – die Gürtel sind bereits eng geschnallt. Der existierende ökonomische Druck ist höher denn je, die Verkürzung der Verweildauer setzt sich weiter fort und die personellen Ressourcen sind begrenzt.

Wie soll es uns unter diesen Rahmenbedingungen möglich sein, die immer komplexer auftretenden Pflegesituationen zielorientiert, rational begründet und gleichzeitig patientenorientiert zu gestalten, um eine Qualitätsoptimierung zu erreichen und fortzuführen?

Wie kann es uns gelingen, unter diesen Rahmenbedingungen die Patientenversorgung zu verbessern, die Patientenzufriedenheit zu erhöhen und dabei auch dem gesellschaftlichen Anspruch auf eine Gesundheitsversorgung von hoher und sicherer Qualität insgesamt gerecht zu werden?

Ein wahrlich hochinteressantes aber auch anspruchsvolles Feld, welches uns Pflegende vor neue und gewaltige Herausforderungen stellt und immer mehr stellen wird. Es gibt viele offene Fragen und auf den ersten Blick widersprüchliche Vorgaben, auf die wir von den gesundheitspolitischen Akteuren bisher keine Antwort erhalten haben.

Wir als Fachgesellschaft setzen uns daher auf allen Ebenen aktiv dafür ein, dass Sie als Pflegende(r) diese immensen Herausforderungen auch zukünftig mit gleich guter Qualität bewältigen können.

Um Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, das nötige „Rüstzeug“ mit auf den Weg zu geben und Sie für die bevorstehenden Aufgaben zu stärken, ist es dem Programmkomitee gelungen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen. Der diesjährige Kongress der DIVI mit seinem reichhaltigen Angebot an Sitzungen, Tutorien und Workshops bietet Ihnen eine ideale Plattform, um sowohl interdisziplinär als auch innerhalb Ihrer Profession in den Dialog zu treten, sich über die entscheidenden Zukunftsfragen auszutauschen und wertvolle Impulse zu bekommen.

Sie - liebe Kolleginnen und Kollegen – möchte ich ermuntern, sich auf den Weg in die sächsische Metropole zu machen. Erweitern Sie Ihr Wissen und gestalten Sie den Fortschritt unter den gegebenen ökonomi


Lothar Ullrich
1. Vorsitzender der DGF e. V.